Daten zur Feuerwehr

Leitspruch:

"Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr"

 

Feuerwehrdaten:

OFK

OBI Rodler Roland

OFKS

BI Adelmann Bernhard

FW-Haus-Adresse

7461 Altschlaining 100

FW-Haus-Tel.

 

FW E-Mail

kommando@feuerwehr.altschlaining.at

Homepage

www.feuerwehr.altschlaining.at

Aktive

28

Reservisten

5

Jugend

3

Gründungsjahr

1905

Ausrüstungsklasse

2

Stammnummer

513

Sirene(n)

1


"Gemäß § 23 Abs. 1 Bgld. FWG 1994 sind die Orts- und Stadtfeuerwehren des Burgenlandes Körperschaften des öffentlichen Rechtes. Sie erlangen Rechtspersönlichkeit durch Eintragen in das Feuerwehrregister im Amt der Bgld. Landesregierung."

 

Einsatzbereich:

Der Einsatzbereich von Orts-(Stadt-)Feuerwehren ist:

  • Das Gebiet der eigenen Gemeinde.
  • Alle angrenzenden Gemeinden bzw. Ortsteile, die auf direktem Wege über das öffentliche Verkehrsnetz erreicht werden können.

Zusätzlich für Feuerwehren der Klasse 3 bis 7 (Altschlaining = Klasse 6/I) das Gebiet bis zu einer Entfernung von zehn Straßenkilometern, gemessen ab der Grenze des eigenen Katastralgemeindegebietes.

 

Aufgaben der Feuerwehr:

Der Feuerwehr obliegt die Bekämpfung und Verhüttung von Bränden sowie die Abwehr und Bekämpfung sonstiger Gefahren bei Elementarereignissen und Unfällen, die der Allgemeinheit, einzelner Personen, Tieren oder Sachwerten drohen.

 

Taktische Einheiten in der Feuerwehr:

Für den Einsatz und die hiefür erforderliche Ausbildung für die Hilfeleistung bei Bränden, Unfällen und Elementarereignissen ist die Orts-(Stadt-)feuerwehr in Gruppen und Züge sowie fallweise in technische Trupps einzuteilen.

 

Organe, Chargen und Feuerwehrmitglieder mit besonderen Funktionen:

Organe im Sinne des § 19 Bgld. FWG 1994 sind der Orts-(Stadt-)feuer­wehrkommandant und bei dessen Verhinderung der Orts-(Stadt-)feuerwehr­kommandantstellvertreter.

Chargen sind:

  • die Zugskommandanten
  • die Gruppenkommandanten
  • der Verwalter
  • der Schriftführer
  • der Kassier
  • der Gerätemeister
  • die Fachwarte
  • der Feuerwehrjugendbetreuer

Feuerwehrmitglieder mit besonderen Funktionen sind:

  • die Maschinisten (gleichzeitig Einsatzfahrer)
  • Feuerwehrmitglieder mit Aufgaben in Sondereinheiten

 

Verhalten im Dienst und in der Öffentlichkeit:

Feuerwehrmitglieder haben sich im Dienst und in der Öffentlichkeit korrekt zu verhalten. Ihre Uniformierung hat den Vorschriften zu entsprechen.

Feuerwehrmitglieder haben - unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Verpflichtungen - die Befehle und Anordnungen der zuständigen Vorgesetzten zu befolgen. Die Befolgung darf verweigert werden, wenn sie gegen strafrechtliche Vorschriften verstoßen würde. Jedem Feuerwehrmitglied steht das Recht der Beschwerde an den nächsten Vorgesetzten zu.

Als Dienstvorschrift für das Verhalten im Dienst und in der Öffentlichkeit bei feierlichen Anlässen gelten die diesbezüglichen vom Österr. Bundesfeuerwehrverband erlassenen Richtlinien.